SIEBENBÜRGEN & MOLDAUKLÖSTER

Schätze Rumäniens

 

zur Übersicht

vorige Reise   nächste Reise

Denkt man an Rumänien, denkt man unwillkürlich an Graf Dracula. Doch das Land hat viel mehr zu bieten: eine einzigartige Landschaft, historische Burgen, Schlösser und Klöster und herzliche Menschen, die Ihnen gern Ihre Heimat zeigen. Lernen Sie die kulturelle Vielfalt des Landes kennen.

1. Tag: Neunkirchen
– Budapest – Szeged – Nadlac – Hier treffen Sie Ihre Reisebegleitung, die Ihnen für die Zeit in Rumänien zur Seite steht. – Arad (moderne Stadt; Mittelpunkt der Stadt ist ein breiter Boulevard aus dem 19. Jh. mit repräsentativen Gebäuden) – Timisoara (wurde auch als „Klein-Wien“ bezeichnet, weil es sehr lange zu Österreich gehörte) – Bei einem Stadtrundgang sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: orthodoxe Kathedrale, Opernhaus, Pestsäule und das alte Zentrum mit Barock- und Jugendstilhäusern.

2. Tag: Timisoara – Lugoj – Deva – ins Siebenbürgen-Land nach Alba Iulia (Karlsburg) – Die Stadt kann auf eine 2000-jährige Geschichte zurückblicken, die Sie während der Stadtbesichtigung kennen lernen. (orthodoxe und katholische Kathedrale, Festung Carolina) – Sibiu – Die malerische Stadt mit den Kopfsteinpflastergassen und den pastellfarbenen Häusern hatte einmal den größten Anteil der deutschsprachigen Bevölkerung Rumäniens. Beim Rundgang besichtigen Sie den Großen und Kleinen Ring, die Lügenbrücke und die evangelische Kathedrale – anschließend heiteres Abendessen bei den Gebirgsbauern

3. Tag: Sibiu – Medias (Margarethenkirche) – Biertan (größte Kirchenburg der Siebenbürger Sachsen) – Sighisoara (Schäßburg) – Die Altstadt ist der vollständigste mittelalterliche Architekturkomplex in Rumänien und eine der schönsten bewohnten Burgen Europas. Hier können Sie das Geburtshaus des Fürsten Dracula, sowie auch die Bergkirche und die „Dracula Burg“ in Bran besichtigen. Vlad Tepes, jener walachische Fürst, der den Dracula-Filmen als Vorlage diente, hielt sich zwar hier auf, residiert hat er in der Burg allerdings nie. – Predeal

4. Tag: Predeal – Brasov (wurde im 13. Jh. von den Rittern des Deutschen Ordens gegründet) – Stadtrundgang im Stadtzentrum (Schwarze Kirche mit Buchholzorgel, mittelalterliche Stadtmauer, Rathausplatz, einzigartige Schnurrgasse) – Prejmer – die Kirchenburg ist eine von Rumäniens Welterbestätten und zählt zu den schönsten des Landes. – Szeklerland (befindet sich im Osten des Siebenbürger Beckens, innerhalb des Karpatenbogens, in dem eine ungarisch stämmige Volksgruppe wohnt.) – Gheorgheni

5. Tag: Gheorgheni – Fahrt in die Ostkarpaten zur Moldau. Die steilen Felswände der Bicaz Klamm werden Sie begeistern. – Lacul Rosu (der Rote See) – über Piatra Neamt erreichen Sie die Bukowina. Die ältesten Kirchenbauten wurden zum Weltkulturerbe erklärt und faszinieren mit ihren farbenfrohen Fresken und bunten Malereien jeden Besucher. – Kloster Neamt (älteste Klosterbibliothek des Landes) – Kloster Voroneti (die „Capella Sixtina“ Rumäniens, wird Sie begeistern, berühmt wurde das Kloster durch seine Grundfarbe, einem aus gemahlenem Lapislazuli gemischten intensiven Blau) – Campulung

6. Tag: Klösterrundfahrt
Campulung – am Morgen besuchen Sie bereits die Nonnen des Klosters Moldovita (charakteristisch ist die dominante gold-gelbe Farbe der Fresken) – Kloster Sucevita (prunkvollstes Kloster der Bukowina) – anschließend werden die Klöster Arbore und Humor besichtigt – Diesen Tag werden Sie so schnell nicht vergessen! – Campulung

7. Tag: Campulung – über den Tihuta Pass nach Siebenbürgen – Bistrita (ehemalige sächsische Handelsstadt) – Cluj Napoca (modernes Universitätszentrum) – während eines kurzen Stadtrundganges besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt (Maurer- und Feuerwehrturm, Schneider-, Schuster- und die Leinweberbastei, Zitadelle, Sankt-Michaelskirche, monumentale Statuengruppe mit Reiterstandbild von Matthias Corvinus) – Cluj Napoca

8. Tag: Cluj Napoca – Oradea – hier besichtigen Sie die berühmte Mondkirche und verabschieden sich dann von Ihrer Reisebegleitung. – Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie die Heimreise nach Neunkirchen an.

 

12

 

Zur Online-Anfrage

 

nach oben // zur Übersicht

 

Termin:
07. – 14. Juli 2019 (Sonntag – Sonntag)

Abfahrt:
06.00 Uhr Reisebüro

Leistungen:
    Fahrt mit ****Komfortbus
    7 x Halbpension
    Zimmer DU/WC
    1 x heiteres Abendessen bei Gebirgsbauern
        im Rahmen der HP
    Durchgehende Reisebegleitung ab/bis
        rumänische Grenze
    Stadtrundgänge lt. Programm
    Eintrittspaket örtliche Kirchen, Kathedralen,
        Burgen, Klöster, Türme und Geburtshäuser

Preis:
Arrangementpreis pro Person     € 680,--
Einbettzimmerzuschlag             € 145,--

Nicht inbegriffen:

    BusBahnAuto-KomplettSchutz € 47,-- / € 54,--
    Ev. weitere Eintritte

vorige Reise   nächste Reise

1 © Deterding-Kaufbild, 2 © Deterding - Kaufbild

Informationen Stand Jänner 2019 – Änderungen vorbehalten
Zahlungsmodalitäten und ARB im Büro erhältlich