SCHLOSS HOF – 300 JAHRE MARIA THERESIA

Ausstellung "Bündnisse und Feindschaften"

Neunkirchen – Schwechat – Bad Deutsch–Altenburg – Schloss Niederweiden – 10:00 Uhr Führung (Dauer ca. 1 Std.) durch die Ausstellung "Modernisierung und Reformen". Das ebenfalls im Marchfeld gelegene, kleine und intime Schloss Niederweiden war für Jagdgesellschaften und Feste reserviert. Die Ausstellung erzählt von den großen innenpolitischen und staatsverändernden Reformen Maria Theresias. – Weiterfahrt zum Schloss Hof – Gelegenheit zum Mittagessen – um 14:00 Uhr Beginn der Führung (Dauer ca. 1 Std.) durch die Ausstellung "Bündnisse und Feindschaften". Maria Theresia ließ sich um 1775 in ihrem niederösterreichischen Landsitz Schloss Hof ein Witwenappartement einrichten. Dieses kann seit seiner Restaurierung vor einigen Jahren wieder besichtigt werden. In der Beletage des Schlosses werden die Schwierigkeiten ihrer Herrschaftsübernahme, Kriege und Friedensschlüsse, Gebietsverluste und -erweiterungen sowie der große (außen-)politische Gestaltungswille Maria Theresias präsentiert. – anschließend haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung. Machen Sie einen Spaziergang durch den prachtvollen Barockgarten oder besuchen Sie den Gutshof mit seinen rund 240 tierischen Bewohnern im Streichelzoo. – ca. 17:00 Uhr Rückfahrt nach Neunkirchen

 

Termin:

Abfahrt:
Rückkehr:

Fahrpreis:
Exklusive:

Dienstag, 29. August 2017

07:30 Uhr Reisebüro
ca. 19:00 Uhr

€ 27,--
Eintritte & Führungen für beide Schlösser
€ 22,--
Kinder (6-18 Jahre) € 16,--

vorige Tagesfahrt     nächste Tagesfahrt

Informationen Stand März 2017 – Änderungen vorbehalten
Zahlungsmodalitäten und ARB im Büro erhältlich